Ninjas and Pirates and Lasers and Stuff. Unser Blog.

Smart Health Apps: Gute Medizin für Patienten und Ärzte

von Sibylle Stromeyer

Eine gut durchdachte Health-App kann für mehr Transparenz, mehr Effizienz und Effektivität in der Therapie sorgen. Das Resultat: Weniger Kosten für alle und echte Entlastung – sowohl für den Patienten wie auch für den Arzt. Was muss eine smarte Health-App können?

[…]

Das schönste kleine Musikfestival im ganzen Land

von Roman Fürst

Am Wochenende des 22. und 23. Juni 2018 geht in Nänikon/ZH das 4. Konkret-Festival über die Bühne – abseits vom Mainstream, von Kommerz und Gewinnmarge, aber mit jeder Menge good vibrations. Das gefällt uns.

[…]

Scala Days 2018 in Berlin

von Andreas Hartmann

Die Scala Days sind die ideale Gelegenheit, sich einen Überblick über Neuigkeiten und Trends im Ökosystem der Programmiersprache zu verschaffen. BeCompanys Andreas Hartmann berichtet von seinem Ausflug nach Berlin.

[…]

Kleine Teams sind erfolgreicher als grosse. Hier erfahren Sie, warum

von Sibylle Stromeyer

Damit ein Team optimal zusammenarbeiten und ein Wir-Gefühl entwickeln kann, sollte es auf sieben (+/-2) Mitglieder begrenzt sein. Google geht sogar noch weiter: Software-Entwicklungsteams werden konsequent auf drei Mitglieder beschränkt, die allesamt hochkompetent sind. Google beschränkt seine Entwicklungsteams konsequent auf drei Mitglieder. Das tun wir auch, denn es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen Teamgrösse und Erfolg. Warum das so ist und wie Sie dieses Prinzip für sich nutzen können, erklären wir hier.

[…]

„The Art of Programming“ oder: Was ist ein guter Entwickler?

von Sibylle Stromeyer

Für einige ist Programmieren nicht bloss ein Job, sondern eine Kunst – und für andere ein Handwerk. Was aber ist ein guter Entwickler? Ist Code ein Handwerk? Und was hat ein Programmierer mit einem Rockstar gemeinsam? Wir machten uns auf die Suche nach Antworten.

[…]

Architecting Interactions: Design beginnt beim Nutzer

von Sibylle Stromeyer

Architektur und Interface-Design haben eine gemeinsame Aufgabe: Sie müssen so gestaltet sein, dass sie den Bedürfnissen der Nutzer entsprechen. Interaktion kann man nicht erzwingen: Damit sie stattfinden, braucht es den geeigneten Kontext.

[…]

Effects and the Illusion of Correctness

von Andreas Hartmann

Imperative programming makes it easy to write complex programs, but hard to write correct ones. One reason for this is that imperative languages refuse to properly deal with effects. The article shows why effects should treated as first-class citizens and how things can be improved by switching from imperative to functional programming.

Estimated reading time: 8 minutes

[…]

Location und Services: Was gibt es ausser Beacons?

von Sibylle Stromeyer

Bluetooth-Beacons haben Indoor-Ortungsdiensten einen Schub verliehen, doch ihre Einsatzmöglichkeiten sind begrenzt. Vielversprechene Perspektiven eröffnen dagegen die neuen At-the-edge-Technologien – auch in Kombination mit Beacons. Hier erfahren Sie, warum Unternehmen durch den Einsatz von Beacons oder Sensoren an Effizienz und Effektivität gewinnen, und was die neuen Technologien leisten.

[…]

Gerüstet für Black Friday: Schritt für Schritt zum reaktiven System

von Roman Fürst

Zahlreiche Online-Shops werden Jahr für Jahr am Black Friday von Schnäppchenjägern in die Knie gezwungen. Mit einem reaktiven System kann das nicht passieren. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre IT sinnvoll aufrüsten, ohne dass die Kosten durch die Decke gehen.

[…]

Frohe Festtage und alles Gute im neuen Jahr!

von Roman Fürst

Wir wünschen euch gemütliche und friedliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. BeCompany macht Pause; ab dem 8. Januar 2018 hauen wir wieder in die Tasten. Bis bald!

[…]