Individuelle Software vs. Stangenware: Was spricht dafür?

by Sibylle Stromeyer
Tags: Open Source , Business , Nachhaltigkeit , Kostenoptimierung

Individual-Software wird speziell für Sie entwickelt. Sie ist 100-prozentig auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten, kann veränderten Bedingungen besser angepasst werden als eine Standardlösung und Sie behalten die Kontrolle über ihre Entwicklung. Hier lesen Sie, warum das relevant ist. Und für wen.

Geschätzte Lesedauer: 3 Minuten

Individualsoftware Individuelle Software wird exakt auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten und macht ihn unabhängig von Herstellern und Anbietern. (Foto: BeCompany)

Von individueller Software profitieren insbesondere Unternehmen, die spezielle Anforderungen an das Produkt oder die Business-Prozesse (value chain) haben. Das Individuelle sind in diesen Fällen wichtige Differenzierungsmerkmale, mit denen sich das Unternehmen von seinen Mitbewerbern abhebt oder die ihm einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Individual-Software für niedrigere Kosten und grössere Nähe zum Kunden

Klassische Industrien, die mit Individual-Software arbeiten, sind unter anderem Finanzdienstleister, also Banken und Versicherungen. Dann gibt es neu ausgerichtete Unternehmen oder Start-ups, die neue Technologien nutzen und sich davon einen Wettbewerbsvorteil versprechen – zum Beispiel niedrigere Gesamt- oder Prozesskosten, mehr Kundennähe, grössere Convenience für den Kunden, Time-to-Market usw.

Für individuelle Software spricht insbesondere, dass damit die Kernkompetenz eines Unternehmens gestärkt wird.

Es kann sinnvoll sein, dass exakt eine solche Kompetenz programmiert wird, damit das Unternehmen seine Kernleistung optimal abbilden kann. Ebenfalls von Vorteil ist ein Add-on auf ein bestehendes Geschäft, indem die Firma es schafft, eine Hürde zu nehmen, die andere Unternehmen im gleichen Markt nicht umgehen können.

Drei Beispiele aus unserer Praxis:

  • Für die Schweizerische Post entwickelten wir den PostCard Creator, mit dem jährlich 7 Millionen Postkarten und Flyer verschickt werden. Eine solche Lösung gab es vorher nicht; Kernleistung ist der Online-Grafik-Editor.
  • Ebenfalls für die Schweizerische Post schufen wir die Empfehlungsplattform sobu (Social Buiness), einen neuartigen Onlineservice, der auf dem Prinzip «Kaufen, Teilen, Profitieren» basiert. Die Benutzer können Produkte und Services, die sie im Internet gekauft haben, innerhalb des Freunde-Netzwerks auf sozialen Plattformen weiterempfehlen.
  • In Zusammenarbeit mit dem Medizinaltechnik-Unternehmen Ypsomed statteten wir deren YpsoMate-Autoinjektor mit smarter Technologie aus und entwickelten ihn mittels Mobile App zum SmartPilot-Demonstrator – für Ypsomed ein unternehmensrelevantes Produkt mit USP-Merkmal und Patent.
Mit Standard-Software kauft ein Unternehmen eine «fremde» Leistung und unterwirft sich den Bedingungen des Herstellers.

Der Bezug von Standard-Software mag auf den ersten Blick vorteilhafter sein, insbesondere aus Kostengründen, doch er hat langfristige Auswirkungen und lässt sich nicht von heute auf morgen rückgängig machen. Mit Standard-Software kauft ein Unternehmen eine «fremde» Leistung und unterwirft sich den Bedingungen des Herstellers. Man spricht vom Lock-in-Effekt, von der engen Kundenbindung an die Produkte und Dienstleistungen des Anbieters. Wechselkosten und andere Barrieren erschweren den Wechsel zu einem anderen Produkt oder Anbieter.

Mit Individual-Software geringe Abhängigkeit von den Interessen Dritter

Ob ein Unternehmen mit Standard- oder Individual-Software arbeitet, ist eine strategische Entscheidung. Sie muss die Zielsetzungen des Unternehmens berücksichtigen. Für individuelle Software spricht insbesondere, dass damit die Kernkompetenz eines Unternehmens gestärkt wird. Erweiterungen zur Kernleistung und Release-Pläne (time-to-market) unterliegen der eigenen Verantwortung, und die Abhängigkeit von den Interessen Dritter ist gering.

Haben Sie Fragen zu zu individueller Software oder ein spezifisches Anliegen? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht: sibylle.stromeyer@becompany.ch

Weiterlesen

Wir sind BeCompany

Wir sind BeCompany. Wir entwickeln individuelle Software für Kunden aus allen Branchen – unglaublich schnell und flexibel. Dabei setzen wir auf Cutting-Edge-Technologien, gesunden Menschenverstand und den Standort Zürich. Als Entwickler und Projektmanager haben wir mehr als 100 anspruchsvolle IT-Projekte realisiert - und wir freuen uns auf weitere. Fragen? Kostet nichts: info@becompany.ch.